Manufactory in Albania

Die Deutsche Nutrition Holding Sh.p.k. bietet Nutrazeutika über Komplementärmediziner, Veterinäre und ausgewählte Vertriebspartner an, um Menschen und Tieren die Möglichkeit zu geben, ihre Nahrung genussreich zu ergänzen und zugleich etwas für die Gesundheit zu nehmen. Wir nehmen diese, unsere Mission sehr ernst und verändern unser Geschäftsmodell immer dann, wenn wir unseren eigenen Anspruch nicht gesichert erreichen können. Erst kürzlich haben wir uns entschieden, die mit albanischen Partnern geplante und fertiggestellte Manufaktur nicht operativ tätig werden zu lassen, weil eine Qualitätssicherung nach unseren deutschen Maßstäben aufgrund der regional-kulturellen Rahmenbedingungen nicht gewährleistet war.

Aufgrund der Kapitalkraft und Flexibilität unserer deutschen Kapitaleigner konnten wir binnen kürzester Zeit das Optimum für uns und damit für unsere Kunden erreichen: Wir haben einen seit 2015 bestehenden Kooperationsvertrag mit einem albanischen Kräuterlieferanten ausgedehnt und verfügen nun über den direkten Zugriff auf nahezu 200 Kräutersammler und eine entsprechende Auswahl an hochwirksamen Kräutern. Für unsere Kunden ungeheuer wichtig ist aber, dass wir dafür sorgen werden, dass die Wildpflückungen künftig in unseren eigenen Sammelbehältern und nicht mehr wie in Albanien üblich, auch in kotaminierten Düngemittelsäcken erfolgt. Ausserdem werden die nahezu zweihundert Käutersammler von uns im Hinblick auf Qualitätskontrolle und Hygiene geschult. Auch dieses ein Novum in diesem Markt, der immerhin 70% der Heilkräuter für die USA und die Mehrzahl der Gewürze und Kräuter in Deutschland beliefert. Zudem führen wir Arbeitskontrollen und Qualitätssicherungen gemäss ISO ein und wird die Trocknung der Kräuter von Bodentrocknung auf hyginiesch einwandfreie Lufttrocknung umgestellt. Unterstützt werden wir hierbei durch den albanischen Exportverband Gateway Albania, einer NGO, die unter anderem Beratungs-, Kooperations- und Forschungsaufträge mit der Fakultät für Veterinärwissenschaften in Kamez und der Universität für Agrarwissenschaften in Tirana hat.

Lesen Sie hier mehr.